News

Hanfproduktion europa

15. Apr. 2019 Nun wollen Kanadas Hanffirmen Europa erobern. auf, errichten Fabriken, stecken Millionen von Euro in die Hanfproduktion in Deutschland:  10. Apr. 2018 Von den Staaten bis nach Europa haben viele Länder den Hanfanbau wächst gerade zu einem der größten Hanfproduzenten der Welt. 16. Juni 2019 Da bei der industriellen Hanfproduktion nur ein gewisser Teil der Pflanze Regulierungen wesentlich schwächer ausfallen), nach Europa. In Europa bereiten Irland und die Türkei die Zulassung vor. Kanada Und ab 2017 legalisiert auch Deutschland die Hanfproduktion für medizinische Zwecke.

Cannabis als Medikament ist in Deutschland umstritten. Nur wenige Patienten dürfen es überhaupt legal erwerben. Selber anbauen war bislang tabu. Nun gibt es ein richtungsweisendes Urteil dazu.

21. Apr. 2019 Ende Mai sind Europa-Parlamentswahlen. von Schmerzpatienten - Ärzten - Apothekern - Hanfproduzenten schaffen: Allianz gegen Ignoranz! 15. Apr. 2019 Nun wollen Kanadas Hanffirmen Europa erobern. auf, errichten Fabriken, stecken Millionen von Euro in die Hanfproduktion in Deutschland:  10. Apr. 2018 Von den Staaten bis nach Europa haben viele Länder den Hanfanbau wächst gerade zu einem der größten Hanfproduzenten der Welt. 16. Juni 2019 Da bei der industriellen Hanfproduktion nur ein gewisser Teil der Pflanze Regulierungen wesentlich schwächer ausfallen), nach Europa.

Hochqualitative Bongs, Pfeifen, Grinder, Blättchen und Zubehör in großer Vielfalt zu fairen Preisen. Alles was man für ein Headshop oder Growshop braucht. Hempopedia :: Hanfanbau in der EU In der European Industrial Hemp Assocation sind die wichtigsten Hanfproduzenten der EU vertreten. Seit dem Jahre 2001 werden die Produktions- und Anbaudaten der Mitglieder der EIHA erfasst. Diese Produktionen machen ca. 80% der gesamten Hanfproduktion der EU aus. Die Absatzmärkte dieser Mitglieder gestalten sich wie folgt: Cannabis als Medizin: Berauschende Aussichten für deutsche

Cannabis in Europa. Fast die Hälfte der 69 in Europa registrierten Cannabissorten wurde in den letzten 10 Jahren entwickelt. Bei den meisten dieser Sorten handelte es sich um Cannabis vom industriellen Typ mit einem geringen Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC), dem Cannabiswirkstoff, der “high” macht.

Kambodscha war das letzte Land weltweit, das im Jahr 1997 Cannabis verboten hatte. Kurzzeitig schien es, als sei das Dogma des Cannabisverbots damit international fest verankert worden. Im Jahr 2013 beschloss jedoch das Parlament in Uruguay, Cannabis unter staatlicher Kontrolle zu legalisieren. Seitdem dürfen in Uruguay Privatpersonen bis zu 6 Pflanzen anbauen, und theoretisch auch nach einer